Dancing at the End of the World
Design & Host
Einfach, um danke zu sagen.

Immer an meiner Seite, Leute, denen ich viel zu verdanken habe und denen ich auch sehr, sehr dankbar bin:




S. --> Danke, einfach für alles, danke für das da-Sein und mich-Verstehen, danke für das Hoffnung-Geben, danke für das Zuhören, für das gemeinsame Lachen, für das gemeinsame Weinen, danke für das Eiscreme-in-die-Hand-Drücken, danke für das Gefühl, dir etwas zu bedeuten, danke für das beste-Freundin-Sein, danke für die Briefe und das Telenieren, für die vielen Spitznamen, danke für die Youtube-Links zu Charlie-the-unicorn-Videos, danke für die Nähe trotz der Entfernung, danke für das Ablenken und das Über-Dinge-Reden, dankeschön ... danke für dich. Ich habs dir so lieb. <3

Morpheus & das Drummergabby --> Dankeschön ihr beiden für das mich-Ablenken und das ewige, britische Tee-Machen, für (Wort)-Witze und die zahlreichen sarkastischen Bemerkungen, danke für das meine-Laune-ertragen ... ihr seid toll. (:

Nordlicht --> Danke für das Zuhören und das immer-wieder-Anbieten-da-zu-sein, danke für deine aufbauenden Kommentare und danke für das ehrliche besorgt-Sein und Interesse um/für mich.

Flo --> Danke für das Philosphieren und deine trockenen Bemerkungen, danke für die sinnlosen oder doch sehr sinnreichen MSN-Gespräche, danke für das Verständnis.

Debbie --> Danke, mein Starbucks-Homie, für das Da-Sein, für dein "Ich vermisse dich", danke für das gemeinsame Pokémon-Fan-Getue, danke dafür, dass du mich ablenken und zum Lachen bringen kannst ... schlicht: Danke für deine Freundschaft.

Nika --> Danke, meine Süße, für die Geduld mit mir, danke für das Gefühl, verstanden zu werden, danke für die vielen Mails und überhaupt für den Kontakt.



Ohne euch ginge zeitweise gar nichts ... ohne einige von euch WÄRE ich gar nichts.
Gratis bloggen bei
myblog.de