Dancing at the End of the World
Design & Host
WRAPPED IN ...

music: Colin Hay ~ Overkill

weather: pretty dark, pretty warm.

words: Dreams will come back another day.

doing: kinda nothing. Writing this text.

tv: turned off.

reading: Bella Bathurst ~ Feindinnen. / and afterwards: Steven King ~ Needfull Things – In einer kleinen Stadt

writing: Sister Of The Moon ~ chapter 11.

tele: no.

to do: get to sleep.

done: this Germany-thing, you know..^^

mood: okay, tired.

heart: scared. okay as well.


Okay ... ich sitze hier auf dem Bett und schreibe den Blogeintrag schon einmal vor. Internet ist hier erst am Montag, muss irgendwas konfigu-ihr-wisst-schon-was werden. Das kann nur der Gastvater machen, der kommt erst am Montag von der Arbeit. Jedenfalls ist jetzt Samstag, 20:56 Uhr.
Mir gehts soweit ganz gut. Freitag, Adoro mit Schatzü, das war echt sehr, sehr schön. (:
Zug war pünktlich (ich war überrascht ;P), und wir waren dann erst einmal auf so einem Judenfriedhof, wobei der Eingang abgesperrt war und wir drüber klettern mussten. Erm ja. Fragt ja nicht, wie ich mich angestellt hab, für Schatzü wars anscheinend ganz witzig zum Zusehen. xD
Jeeeheeedenfalls waren wir dann Adoro schauen, das war einfach ... wow. Gänsehaut pur. (: Und allgemein wars sehr schön und lustig und ja. Ich muss ja gestehen, ich hatte irgendwie bisschen Angst, aber ich fands sehr toll.
Schatzü hat jetzt das Adjektiv „arschig“ belegt. ;P Angefangen von einem Italiener, weitergemacht von mir. Sie meinte nämlich, mich mit Eiscreme vollzustopfen, obwohl ich absolut keinen Hunger hatte, geschweige denn Lust auf Eis. xD Sie hat einfach zwei gekauft. Eigentlich wollte ich sie ja „unmöglich“ nennen, nicht „arschig“, aber „unmöglich“ ist ja schon von Morpheus besetzt, deswegen. *nick* Also hab ich an dem Abend zwei Eishörnchenwaffelndings gegessen (eins wär ja zu wenig gewesen xD Es musste eins vor Adoro sein und eins danach) und dazu noch nen Snickers. Dabei hatte ich im Zug schon ein Käse-Sandwich gegessen ... Äh ja. Und Morpheus ist anscheinend schuld daran, aber ich weiß nicht, wieso. Ist verwirrend, das Ganze; irgendjemand soll mir bitte noch ne Erklärung liefern; ich hab Schatzü gefragt, aber irgendwie sind wir dann vom Thema abgekommen. xD Dafür hab ich heute nix gegessen, außer nem Brötchen zum Frühstück.
Gut, egal. Am nächsten Tag bzw Nachmittag dann, haben meine Eltern mich abgeholt und wir sind hierher gefahren. Ich war so ganz dezent bisschen nervös (nicht zuuu sehr, ihr kennt mich :P), aber bisher ist alles gut. Meine Mom hat geweint beim Tschüss-Sagen, und sie haben mir ein Geschenk gegeben. Ein ganz kuscheliges Kissen, auf dem draufsteht „Schön, dass es dich gibt!“ und so ein Plüsch-Schaf mit Dracula-Umhang und Vampirzähnen. Ich bin umgeben von Vampiren, spooky. xD Aber es ist echt süß. Hab alles eingeräumt, lang mit der Gastmutter geredet und ja. Wir lesen beide so gern, beide gern Fantasy und Horror. Ich kann mir Bücher von ihr ausleihen ... sie haben auch alle Bände von Harry Potter, auf Deutsch wie auf Englisch ... dann kann ich endlich mal den letzten lesen, Schande über mich. Eventuell werde ich versuchen, auf Englisch zu lesen, ich kann ja parallel die deutsche Ausgabe offen haben.^^
Naja. Soweit alles schön. Nervös bin ich trotzdem noch, ein ganzes Jahr alleine weg von zu Hause ist ... seltsam. Sehr. Aber okay. Ich wollte das so, es wird schon werden.
Die Kinder sind noch eine Woche in Lagern bzw bei Großeltern, also habe ich an sich noch eine Woche frei ... mh. We'll see. Ich werde nächste Woche mal losgehen und mir das Dorf etwas ansehen. Sehr klein, Kühe sind die Hauptattraktion (und von denen hat es sehr viele!) und der größte Laden dürfte fast schon der Schlecker sein. Aber nein, an sich hat es hier wirklich genug. Nen Freibad sogar, und zwei Frisöre. Gut, weil meine Haare beschissen aussehen. Und ja. Alles gut.
Ich werd wohl die beiden internetfreien (das heißt: leider ablenkungsfreien) Tage/Abende mit Schreiben verbringen ... und vielleicht werde ich mir die eine oder andere Folge von LOST ansehen, bin bei der Staffel 3 grad. Hm ja.
Viel mehr gibts noch gar nicht. Die trennen hier so streng Müll, ich kenn das von zu Hause gar nicht. *lach* Sowieso allgemein alles etwas anders. Aber wird schon.
Ja. Wollte dann auch nur eigentlich melden, wie das alles bisher so verlief, das Wochenende. Ich werde dann vielleicht auch noch Sonntag und Montag kurz mit hier reinnehmen.

Sonntag, 11:45 Uhr:
Ich hab bis 10 Uhr geschlafen, war duschen und hab dann gefrühstückt. Es ist alles so ... ungewohnt und irgendwie fühle ich mich noch nicht so ganz wohl. Andererseits muss ich mir dann immer sagen, dass ich ja auch noch nicht einmal 24 Stunden hier bin.
Naja. Jedenfalls habe ich, wie gesagt, noch nichts getan außer zu frühstücken, sogar alleine, weil die Gastmutter im Garten gearbeitet hat und schon gegessen hatte ... aber naja ... weiß nicht ... es war ... fast schon anstrengend. Ich mach mir einfach so viele Gedanken. An sich habe ich ja die ganze nächste Woche noch frei, und die Gastmutter meinte auch, sie bügelt heute Nachmittag (sprich: Ist beschäftigt) ... und am liebsten würde ich den ganzen Tag einfach lesend und schreibend hier in meinem Zimmer verbringen, um mich wenigstens an diesen Raum zu gewöhnen, aber ich hab einfach das Gefühl, das kommt dezent assi, wenn ich nicht irgendwann mal zu ihr rausgehe. *seufz* Ach, ich weiß doch auch nicht. Einfach strange noch.

Immer noch Sonntag, 18:59 Uhr:
Die Gastmutter ist wirklich extrem nett. (: So fröhlich und überhaupt. Ich war jetzt wirklich den ganzen Tag in meinem Zimmer, hab etwas geschrieben, mir angehört, dass man auf Kühen nicht reiten kann („Sowas macht man auch nicht! Such dir was anderes zum Reiten!“ - „Spinnste? Die Pensionsleiterin is geschätzte 185 Jahre alt! Das rockt nich!“ - „... Okaaay ... erstens bist du immer noch älter, und zweitens meinte ich ein Pferd, aber passt schon.“ xD) und gelesen.
Jedenfalls ist sie dann vor ein paar Minuten klopfen gekommen, um zu schauen, ob alles okay ist, meinte aber, das sei vollkommen in Ordnung, wenn ich mich einfach hier alleine beschäftige. (:
Ja. Und morgen kommt ja dann ihr Mann nach Hause (der arbeitete jetzt das ganze Wochenende in dem SOS-Kinderdorf), der kann dann auch Internet machen.
Ich bin jetzt am Überlegen, mir was zu essen zu machen, hab ja wieder bisher nur ein Brötchen gehabt heute, aber irgendwie weiß ich nicht, ob ich ... einfach nur was essen will oder wirklich Hunger hab xD War ja Nutella drauf beim Frühstücken, ich glaub, ich lass es. Ich hab übrigens so gut geschlafen in dem Bett, die Gastmutter meinte, was man in der ersten Nacht in einem neuen Bett träumt, geht in Erfüllung ... ich weiß nicht mehr, was ich geträumt hab, aber es war bestimmt etwas Schönes, das Bett ist bequem und allgemein hab ich mich etwas ... „beruhigt“. Das Zimmer gefällt mir, sehr. (: Ich kann es ja mal beschreiben, ich schau sowieso, dass ich mal Fotos machen kann. Ist recht groß, das Zimmer, und es hat einen Tisch, drei Stühle, einen tollen Sessel, einen Fernseher, ein Radio, mehrere Schränke, ein Telefon, Bett, Lampen ... Naja, an sich halt nur ein Zimmer, aber es ist wirklich schön, zum Wohlfühlen.
Heute Nachmittag, eher so gegen Abend schon, hat es mal geregnet, das war schön, und jetzt donnert es wieder, ich glaube, da kommt noch ein Gewitter ... haw! <3
Es ist auch so angenehm kühl, grad so, dass ich nen dünnen Pulli trag (mir ist ja sowieso recht schnell kalt irgendwie), und nach der ganze Hitze finde ich das extrem toll, ich hoffe, es bleibt die nächsten Tage so.
Hm ja. Mehr weiß ich eigentlich gar nicht ... morgen geh ich wohl mit dem Gastvater ein Konto eröffnen, und dann kann ich ihn auch gleich fragen, ob er mich irgendwie beraten oder sogar mitkommen mag, wenn ich ein anderes Handy kaufen geh, weil SMS mit dem Schweizer-Simkarten-Dings extrem teuer sind aus dem Ausland usw ... und ich kenn mich da ja gar nicht aus, aber er ist ein kleiner Technik-Freak, deswegen meinte meine Gastmutter, er macht das bestimmt gerne. (:
Dann höre ich mein Gelaber hier auch mal auf; ich werde wohl noch bisschen lesen (Steven King ~ In einer kleinen Stadt, sehr spannend ... mit Feindinnen bin ich gestern fertig geworden) und/oder schreiben und dann später noch eine oder zwei Folgen LOST schauen (das ist genial, da vergehen, ohne dass man es merkt oder sich langweilt, eineinhalb Stunden, werde ich wohl öfters machen vor dem Schlafengehen) und dann schlafen und dann ist schon Montag.
Ist halt blöd, wegen dem Internet bzw Nicht-Internet krieg ich praktisch nichts von Schatzü mit, ich hoffe, es geht ihr soweit gut.
Okay, dann hoffe ich sowieso allgemein, dass es allen gut geht, mir gehts recht gut.

Montag, 11:16 Uhr:
So, ich bin heute so gegen 9 Uhr aufgestanden, die Gastmutter war aber schon weg ... hab wieder geduscht und gefrühstückt (hui, wie interessant), und jetzt warte ich eigentlich nur noch auf den Gastvater, damit der das dann auch mit dem Internet machen kann und so.
Die letzte Nacht war wieder schön; hab gut geschlafen und man hört das leise Prasseln des Regens gegen das Fenster so gut ... ich liebe das.
Allgemein Regen. Und hier regnet es schon wieder, soll anscheinend so gut wie die ganze Woche so gehen. Ich denke, ich werde heute dann auch mal meiner Mom eine SMS schreiben und ja. Alles gut ... ich blog das dann wie gesagt später, sobald Internet da ist ... ich denk nicht, dass heute noch sonderlich was Spannendes passieren wird, aber wenn doch, wird das natürlich hier festgehalten. :P
Schönen Montag allen!

Edit:
Morpheus, ich will ma bitte deine "demonic side" sehen, stelle ich mir witzig vor. XD
Hach. Ich liebe Dean.
buying a stairway to heaven am 23.8.10 19:11


SAFETY PINS HELD UP THE THINGS THAT MADE YOU MINE.

music: Frau Richterin Saleschs liebliche Stimme..

weather: sunny with a few little clouds.

words: Forever together is gone.

doing: watching tv, relaxing, being nervous.

tv: Sat 1 (Richterin Barbara Salesch)

reading: Bella Bathurst ~ Feindinnen.

writing: Sister Of The Moon ~ chapter 11.

tele: relatives. yay. -.-

to do: nothing.

done: packing-stuff. and I cleaned my rooms.

mood: exhausted. nervous.

heart: longing. beating. scared.


So, ja. Ich hab alles gepackt und meine Zimmer aufgeräumt. Jetzt lenke ich mich einfach ab mit Richtershows. Yay.
Jedenfalls wollte ich halt nur kurz Bescheid geben ... in weniger als 20 Stunden geh ich auf den Bus, um nach Deutschland zu fahren.
Erst einmal zu Schatzü, um mit ihr ja abends ans Adoro-Konzert zu gehen, dann am Samstag zu meiner Gastfamilie.

Sport habe ich heute morgen gemacht (einmal quer durchs Dorf joggen), jetzt mag ich nicht mehr.
Es klingelt auch sowieso die ganze Zeit das Telefon. Verwandte, die mich nicht so wirklich interessieren (; und tschüss sagen wollen. Ja. That's it.

Ich melde mich dann wohl am Samstag, wenn ichs an den Laptop schaffe. So um zu schreiben, wie ich angekommen bin und so.
Euch alles Gute!
buying a stairway to heaven am 19.8.10 15:15


YOU ARE THE ONLY ONE ... WHO MAKES ANY DIFFERENCE WHAT I SAY

music: Nirvana ~ Son Of A Gun

weather: cloudy, pretty cold.

words: We will fade away, and so the stars will fall down.

doing: watching tv, relaxing.

tv: Pro 7 (Malcom mittendrin)

reading: Bella Bathurst ~ Feindinnen.

writing: Sister Of The Moon ~ chapter 11.

tele: nope.

to do: eMails.

done: sports stuff (: kitchen stuff. a few eMails. played Tetris.

mood: bored, exhausted, bit nervous, pretty fine so far.

heart: longing. beating.


Ich muss unbedingt festhalten, dass ich ganz stolz auf mich bin. (:
Ich bin nämlich eben erst wieder nach Hause gekommen; ich war zweieinhalb Stunden Sport treiben *grins* Das habe ich mir am Anfang der Sommerferien eigentlich schon vorgenommen, das öfter zu tun, aber heute hab ich's endlich umgesetzt. xD
Jeeedenfalls haben wir da dieses Fitness-Parcours-Dings beim Wald, immer einen halben Kilometer joggen und dann kommt so ein Auftrags-Ding. Baumstämme werfen, Gewichte in Form von Holzstücken stemmen, fünf Mal eine Mauer hoch und wieder runter klettern, eine Gymnastik-Übung, sowas eben. Insgesamt gibt es 10 dieser Aufträge, ist eigentlich recht witzig.
Dieser Parcours startet und endet bei einer runden Lichtung mit ein paar Bänken, und gleich nebenan ist extra für Jogger eine Jogging-Bahn angelegt, alle hundert Meter steht eine Markierung, die anzeigt, wie weit man halt schon ist, und diese Runde ist dann insgesamt einen Kilometer lang.
Nachdem ich den Parcours mit den Aufgaben gemacht hatte, wollte ich noch 10 Kilometer joggen. Mhmm. Das hat dann irgendwie nicht so geklappt, ich bin absolut untrainiert, das ist schlimm *seufz*
Naja, jedenfalls habe ich so etwa sieben Runden geschafft, in etwa 80 Minuten *schäm* Musste immer wieder Schritttempo einschlagen und am Schluss hätte ich fast gekotzt, so fertig war ich. xD
Aaaber naja. Ich bin dann mit dem Bus nach Hause gefahren und jetzt zitterte ich immer noch etwas wegen der Anstrengung (ich sag doch, ich bin absolut nicht in Form), aber ich bin trotzdem ganz zufrieden mit mir und stolz, dass ich das gemacht hab. (:
Ist nämlich zudem auch noch recht kühl (hat um die 15°), und es regnet immer wieder Mal ein wenig.

Ansonsten gibt's nicht viel Neues. Ich hab Risotto gekocht und es ist doch tatsächlich ganz genießbar geworden.
Noch ein Grund zum stolz-Sein. ^_^

Alsooo, ich wollte noch schreiben, worum es in dem Buch geht, das ich gerade lese.
Nicht, dass es jemanden interessieren würde, aber trotzdem.

Gut, ich lese gerade von Bella Bathurst ~ Feindinnen.
Das Buch ist ein Psychothriller. Einfach ... eindrücklich und wundervoll und zugleich grausam.
Es geht um eine Gruppe dreizehnjähriger Schülerinnen, welche, weil die Prüfungen durch sind, auf das Land reisen/reisen müssen. Vorerst sieht es so aus, als wären sie alle gute Freundinnen. Doch nach wenigen Seiten wird klar, wie oberflächlich dieser Eindruck ist.
Jules, sehr rebellisch, ist zugleich fasziniert und eifersüchtig auf die schöne Cat. Hen ist krank ... Ali schweigt und zieht sich auf Bäume zurück. Izzy, die dicke Außenseiterin, wird nur von der Clique "akzeptiert", weil es immer jemanden braucht, den man hassen kann.
Immer mehr kommen all die Bosheiten und die großen Probleme der Mädchen zum Vorschein. ... Bis sogar eine stirbt.

Ich liebe dieses Buch. Es ist so eindrücklich und nah am Leben. Man erfährt so viel über das Leben der Mädchen (Familienverhältnisse etc), und anfangs merkt man gar nicht, wie wichtig all diese Details sind, und dass sie schlussendlich die Mädchen ausmachen und auch deren Beziehung zueinander, und ihre Handlungen.
Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen.

Gut ... ich bin bisschen müde *gähn* Werde noch etwas schlafen oder einfach gemütlich fernsehen.
Übrigens habe ich einen neuen Tetris-Rekord geschafft. ^_^
Ich wünsche euch allen einen schönen Tag noch!
buying a stairway to heaven am 17.8.10 16:54


NOBODY EXPECTS THE SPANISH INQUISITION!

music: Motion City Soundtrack ~ Feel Like Rain  

weather: rainy, grey <3

words: We will fade away, and so the stars will fall down.

doing: youtube and so on.  

tv: turned off.  

reading: Bella Bathurst ~ Feindinnen.  

writing: Sister Of The Moon chapter 11  

tele: nooo.  

to do: nothing.

done: dentist :D  

mood: drugged xD  

heart: Monty Python! Full of London >.<


Hui. Ich liiiiebe Spritzen vom Zahnarzt, das habe ich heute rausgefunden.
Musste n Loch flicken, der Kerl (normalerweise nicht mein Zahnarzt, aber ich fand ihn toll!) hat mir ne Spritze gemacht. Danach hats gar nicht mehr weh getan und jetzt ist immer noch die ganze linke untere Hälfte des Mundes (inklusive halber Zunge und Unterlippe) vollkommen taub. :D Fühlt sich geil an beim Wasser trinken. xD
Ich beiß mir die ganze Zeit darauf rum ... hab mir die Innenseite der Unterlippe schon blutig gebissen, aber ich spür echt gar nichts, das ist heavy. Und verdammt lustig. xD
Ist übrigens eine wahnsinnig gute Idee, um die Mittagszeit zum Zahnarzt zu gehen, ich darf die nächsten vier Stunden nix essen.

Erm ja. Ich hab die Schnauze sowas von voll von der Schweiz und irgendwie wohl auch allgemein deutschsprachigen Ländern -.- Mag wieder nach London, hab mir wieder meine Fotos von da angesehen. Telefonzellen. (:

Weeeenn wir schon bei London/England sind :D
Morpheus hat mir drei absolut geniale Sketche von Monty Python gezeigt (das Klischee stimmt: Alle Briten finden die lustig :P)

"I didn't expect a kind of Spanish Inquisition.."
*cardinals burst in*
"Nobody expects the Spanish Inquisition!"
Sowas von herrlich. ^^ Wie dämlich die sich anstellen beim "Foltern" xD
Erm ja, ich lass euch mal daran teilhaben:





Jaaa, das wars dann schon so etwa. Abgesehen davon, denn das fand ich auch lustig:
"Wieso zum Teufel schreibst du mit dem? Er hasst mich! ... Und übrigens, schönes Englisch üben wir dann nochmal, hm?" *Grinsen*
"Pfff! Geh mit deinem überperfekten Oxford English zurück nach Hause."
"Back to Good Old London, well?"
"Ja, genau, setz dich brav in die Bartholomew's. Oder in den Schlachthof nebenan, dürfte für dich keinen Unterschied machen."
"Wow. Es ist immer wieder eine Freude, mit dir zu reden. Aber wenn wir schon dabei sind, ich muss dir was von Monty Python zeigen."

Ich habs ihm in Gedanken hoch angerechnet, wie locker er meine Angepisstheit aufgenommen hat. (:

So long, and thanks for all the fish!
*mich verneig und davon geh*
buying a stairway to heaven am 16.8.10 13:09


I'M WAITING, I'M FADING, REALIZE, START HIDING

music: Breaking Benjamin ~ Breath

weather: clear night

words: We will fade away, and so the stars will fall down.

doing: looking outside.

tv: Pro 7 (Narc)

reading: nothing.

writing: nothing. just this blog.

tele: no, no.

to do: get to sleep.

done: gazed into the night. (sounds familiar, doesn't it?)

mood: stunned. a lil' bit melancholic.

heart: full of shooting stars.


Am Fenster sitzen wie Schatzü damals beim Rauchen. Sich währenddessen überlegen, ob man sich beim Blogeintrag traut, auch wirklich "Schatzü" zu schreiben. Sich nicht entscheiden können ... aber in dem Moment spielt es auch keine Rolle.
Weil man nur aus einem einzigen Grund dasitzt: Heute Nacht ist die letzte Sternschnuppennacht. Danach sinkt die Wahrscheinlichkeit, eine zu sehen, rapide.
Da sitzen, nicht ganz in dem dunklen Zimmer aber auch nicht ganz draußen. Irgendwo dazwischen sein. Mit dem iPod Musik hören, hin und wieder ein Lied weiterdrücken. Kurz die Voicemail anhören. Lächeln. Nach draußen starren. Nach oben, nach vorne, nach links und rechts - nur nicht nach hinten, weil dort doch das dunkle Zimmer ist.
Eine halbe Stunde da sitzen. Ist es bewölkt? Hm. Eigentlich doch nicht. Man sieht ja auch viele normale Sterne, vielleicht sogar mehr als unter normalen Umständen. Aber halt keine Sternschnu...
Ah. Moment. Ist...?
Und dann ist man sprachlos und weint ein bisschen. Weil da eine war, und weil es geleuchtet hat, und weil nach wenigen Minuten noch mehr kommen, dicht aufeinander gefolgt. Eins, zwei, drei, vier.
Insgesamt sitzt man eine Stunde da und schaut sich also Sternschnuppen an. Sechs Stück.
Sechs Sternschnuppen gesehen haben. Und glauben, dass man noch nie zuvor etwas so wahnsinnig Schönes gesehen hat.
Das auch nicht in Worte fassen können. Die Gefühle auch, die es auslöst. Woran man denkt, weshalb man ein bisschen weint - die unglaubliche Schönheit ist sicher ein Teilgrund, aber wohl nicht der einzige.
Wow.
Nun doch ins Zimmer zurücksehen. Es ist so dunkel, irgendwie eine andere Welt, und der Laptop liegt auf dem Bettsofa.
Lange, lange in dieses Zimmer starren.
Nicht wissen, wie es jetzt aussieht, was erwartet werden kann und was nicht. So unsicher. Sich nichts trauen diesbezüglich, nicht einmal Fragen. Sich selbst stattdessen fragen, wie man jetzt steht. Wie es ist, wie es wieder? wird.
Sechs Sternschnuppen gesehen haben, und ... Nicht genau wissen, ob man sich etwas gewünscht hat. ... Aber ... doch. Wohl schon.
Irgendwie so. Wohl schon. Sich zurück setzen, auf das Sofa. Die Musik ist aus.


Weichnachtsmärkte.
Halloween.
Geburtstage.
Neujahr.
(... Dinge, die mit ihr geplant waren.)
(Eigentliche, ursprüngliche ... veraltetete..? *sfz*) Pläne.
Bittersüße Melancholie. Irgendwie bin ich aber auch nur verwirrt, was wohl auch an der Zeit liegt. Ist schon spät. Nehmt den Eintrag nicht ernst. Von den Sternschnuppen abgesehen. Ich hab noch nie etwas so Schönes gesehen. Zum Lied "Breath" von Breaking Benjamin war das.
buying a stairway to heaven am 14.8.10 02:24


ICH WEIß NICHT MEHR, WIE UNSER TELEFON FUNKTIONIERT.

music: Silverstein ~ Call It Karma

weather: cloudy night.

words: It isn't fate that took us all by storm, it's just the turn of a card ...

doing: internet. writing a bit.

tv: SF 2 (Das Mädchen aus dem Wasser)

reading: Robert Frost's poems.

writing: Sister Of The Moon chapter 10

tele: huh?

to do: sleep enough.

done: survived Wednesday.

mood: tired. melancholic. pretty fine so far (:

heart: waiting. beating.


On Looking Up by Chance at the Constellations
~ Robert Frost ~

You'll wait a long, long time for anything much
To happen in heaven beyond the floats of cloud
And the Northern Lights that run like tingling nerves.
The sun and moon get crossed, but they never touch,
Nor strike out fire from each other nor crash out loud.
The planets seem to interfere in their curves -
But nothing ever happens, no harm is done.
We may as well go patiently on with our life,
And look elsewhere than to stars and moon and sun
For the shocks and changes we need to keep us sane.
It is true the longest drout will end in rain,
The longest peace in China will end in strife.
Still it wouldn't reward the watcher to stay awake
In hopes of seeing the calm of heaven break
On his particular time and personal sight.
That calm seems certainly safe to last to-night.



Die Gedichte von Robert Frost sind allesamt so wunderschön. Und es macht mich traurig und melancholisch.
Hmmm, schreiben läuft grad ganz gut. Ich frage mich echt, wieso ich so viele Lieder/Lyrics entdecke, die in irgendeiner Art und Weise zu meinen Geschichten bzw Handlung bzw Personen daraus passen.
Guckst du Silverstein ~ Call It Karma. Der Satz "It isn't fate that took us all by storm, it's just the turn of a card ..." Hm. Da denke ich einfach irgendwie an die Tarotkarten und ja ... das passt doch irgendwie echt gut.
Naja.
Ich schreib mal wieder Quatsch. xD
Mein Schlafrhythmus ist am Arsch bzw nicht mehr vorhanden. Wenn ich könnte und dürfte, würde ich nachts wach bleiben und tagsüber schlafen. Der Vampirpriester (aka The Rev aka Herrscher des Universums) fand schon, ich sei klischeehafter als jeder echte Vampir. ^^
Aber ich will wach bleiben. Es sind doch im Moment Sternschnuppen-Nächte.
Ich will eine sehen und mir etwas wünschen.
Aber das, was ich mir wünschen will, geht bestimmt nicht in Erfüllung.
Das haben sich schon andere gewünscht, ganz ohne Sternschnuppe ... und das wurde damals (ganz zuvorderst von mir ...) als lächerlich abgetan. Wobei es irgendwie doch geklappt zu haben scheint da. *traurig lächel*
Also vielleicht doch versuchen. Wenn ich eine sehe.

Die Melancholie ist eigentlich etwas Schönes, weil ich sie und den Auslöser dafür schon kenne. Ganz genau so. Bekannte Dinge tun weniger weh, sogar, wenn sie durchaus heftig sind/wären.
Anyway - an sich geht es mir gut. Und aus dem Text hier muss auch niemand schlau werden. ^-^
Ich versuche nur, Zeit tot zu schlagen, aber es geht mir gut ... sonst würde ich in den anderen Blog schreiben.

Mein Horrorskop Horoskop:
"Macht und Ohnmacht.
Wo Konflikte schwelen, Probleme unter den Teppich gewischt wurden oder mit falschen Karten gespielt wurde, kommen die Ungereimtheiten an den Tag und fordern ihren Tribut. Doch wo Sie auf solidem Grund gebaut haben, steht Ihnen jetzt eine Menge Energie zur Verfügung - eine produktive Mischung aus Ehrgeiz, Tatkraft, Machtgelüsten und Führerqualitäten."

Haha. Führerqualitäten. Das Ding hält sich für ganz witzig; erinner mich nur an so Zeugs. :P

Häm ja. Ich bin müde (hab nur insgesamt 14 Stunden geschlafen die letzten drei Nächte); vielleicht sollte ich doch schlafen gehen.
Ich will das Kapitel endlich fertig schreiben. Da fehlen noch zwei, drei wichtige Geschehnisse, nachher wäre es ja fertig. Mal schauen. Vielleicht schreibe ich ja auch noch bisschen. Wenn die Kopfschmerzen weggehen. >.<
Schönen Donnerstag euch allen!


Edit um 4:42 Uhr: Wuhu! Ich habs echt hingekriegt, das Kapitel endlich fertig zu schreiben! :D ENDLICH.
buying a stairway to heaven am 12.8.10 01:19


SISTER OF THE MOON

Ich kann diese Geschichte nicht beenden. Niemals nie. Ich KANN es nicht ... und ich darf es doch auch nicht.
Immerhin - ich glaube ich weiß, was ich danach noch mache. Ich glaube, das ist gut. Ich schätze, ich werde noch nach Zweitmeinungen fragen diesbezüglich dann ... aber ich glaube, das ist gut. *nick*
Ich mag so Spontaneinfälle, die einem genial erscheinen. Bei denen man weiß, dass man sie auch morgen und übermorgen noch toll findet. Vor allem, wenns ums Schreiben geht.
Auch wenn es nicht einmal eine Idee zu einer neuen Geschichte ist, sondern etwas, was mit einer schon bestehenden zusammenhängt. (:
Wobei ich wirklich glaube, dass ich da dann noch andere Meinungen dazu einholen werde. Immerhin ist die Geschichte, die es betrifft, mein Ein und Alles. Und irgendwie ... ja ... naja, jedenfalls will ich da erst noch wissen, was sie so dazu denkt. Vielleicht ist es ja auch der größte Mist.
... Fühlt sich trotzdem toll an. ^^
battle in the moonlight am 11.8.10 15:17


ICH BIN MÜDE UND MEINE HAARE GLITZERN

music: My Chemical Romance ~ Thank You For The Venom

weather: little sunny.

words: Give me all your hopeless hearts.

doing: watching tv. relaxing. mhm. waiting.

tv: scrubs.

reading: nothing.

writing: Sister Of The Moon chapter 10

tele: oh nope.

to do: nothing.

done: met Debbie.

mood: tired.

heart: waiting. beating.


Der Tag heute war eigentlich wirklich schön. Ich hab mich mit Debbie in Basel getroffen; das war toll. Wir haben uns aus so einem Tussi-Laden eine Wundertüte gekauft und dann mit dem Glitzerspray daraus unsere Haare eingesprüht. Wenn ich mich jetzt hinlegen würde, würde mein Kopfkissen glitzern.
Debbie hat mich so zum Lächeln gebracht. Ihr erster Satz: "Also ... das erste, was ich jetzt grad dachte, als ich dich gesehen hab, war Wow! Du siehst wirklich super aus." *lächel* Hab meine Haare mit Gel und Haarspray aufgewuschelt, und schlecht sah es wirklich nicht aus.
Ansonsten war nicht viel. Aber es war sehr schön und wir werden uns nochmals treffen, bevor wir gehen - zusammen kochen. (:
Ich bin jetzt zwar extrem müde, aber naja, immerhin war der Tag bis dahin positiv.
Was auch schön ist ... meine Tage bestehen aus Büchern, ganz viel Musik, TV, schreiben und Hörbüchern. Abends/Nachts dann auch weinen und über viele Dinge grübeln, aber das gehört wenn überhaupt, dann in den PW-Blog.
Jedenfalls bin ich einfach schön mit meinen Gedanken immer irgendwo anders; weg von der Realität. MSN benutze ich allenfalls nach 2 Uhr oder so, und dann ist höchstens noch Flo online.
Ja ... das ist wirklich schön. Uuund ... das wars eigentlich auch schon. Jap.
buying a stairway to heaven am 10.8.10 18:37


NO SLEEP TONIGHT

music: Enter Shikari (~ No Sleep Tonight; right now)

weather: dark.

words: And I would tell the truth ...

doing: watching tv. writing. dreaming. staying awake.

tv: sat 1 so nebenbei.

reading: Übersetzung von - raven - ~ The Very Secret Diary (Harry Potter-Fanfiction)

writing: Sister Of The Moon chapter 10

tele: nope.

to do: dentist - in about 5 hours ~.~

done: eMails. header. read a lot.

mood: fuuucking tired. but kinda happy.

heart: still waiting.


Ich hab mal eben die Nacht damit verbracht, eine verdammt gute Harry Potter-Fanfiction durchzulesen, die ich gestern angefangen hatte. Fuuuck, ich bin so müde! Aber ich muss um acht aufstehen, und ich habe Angst, dass ich den Wecker überhöre, deswegen schlafe ich jetzt eben gar nicht mehr, obwohl mir schon übel ist, weil ich so mega-müde bin.
Naja jedenfalls schreibe ich, statt zu schlafen, einen übermüdeten Blogeintrag.

Wie gesagt, ich hab diese Harry Potter-Fanfiction gelesen, die kann ich jedem nur empfehlen; es geht darin um die Unterhaltungen zwischen Lord Voldemort aka Tom^^ und Ginny, in Harrys zweitem Jahr, als Ginny das ganze Jahr lang in dieses Tagebuch schreibt und Tom ihr antwortet.
Ich habe noch nie so eine gute Fanfiction gelesen.
Zu finden auf www.fanfiktion.de ... heißt "The Very Secret Diary", übersetzt von - raven -.
Ähm ja, jedenfalls bin ich jetzt müde (habe ich das noch nicht erwähnt?), aber auch glücklich, diese Geschichte gefunden zu haben und irgendwie etwas aufgeregt, weil das die totale Realitätsflucht war und ich das gerade brauche :D

Aaaansonsten ist eigentlich nicht viel zu sagen (wie auch - immerhin ist erst [oder schon, haha] 4.21 Uhr). Morgen bzw später muss ich dann halt eben zum Zahnarzt, ich hasse hasse hasse das, aber danach muss ich für ein ganzes Jahr nicht mehr hin, von dem her nehme ich das gerne auf mich. :P
Öhm. Was sonst? Sinnloses Zeugs ... aaalso, statt am 14. August gehe ich jetzt vermutlich erst am 21. August zu meiner Gastfamilie.
Am 20. ist ja dann auch Adoro, sprich ich bin sowieso schon in Deutschland dann und ja.
Bisschen scheiße weil ich kein Geld habe für den Zug, aber irgendwie kriege ich das schon hin.

Ich höre grad ein Durcheinander von Musik, TV (Niedrig & Kuhnt :P) und ja, am Schreiben bin ich so nebenbei eigentlich auch, irgendwie muss ich mich wach halten - ich habe keine Koffeintabletten mehr.
Und ich hab immer noch etwas Angst und nervös bin ich, aber das geht schon.
Ich habs hingekriegt, mir die halbe Hand so bisschen aufzureißen, als ich schwungvoll den Lichtschalter betätigen wollte. Fragt nicht, wie dumm man dazu sein muss - die Antwort ist "sehr dumm". xD

Ich weiß nicht, was ich machen soll.
Vielleicht suche ich nach anderen, tollen Fanfictions.
Mal schauen.
Ich wollte eigentlich noch etwas in den PW-Blog schreiben, aber ich weiß nicht mehr, was das genau war, und ich schätze das ist gut.
Ach ja, für dort habe ich sowieso noch einen neuen Header gemacht, schaut gut aus, finde ich.
You keep on chasing shadows. ..... What are you really hunting, Darling? Den Satz liebe ich ja wirklich sehr ... ich weiß, das hat gerade absolut nichts mit allem zu tun, was ich sonst so schreibe, aber ich will nur Beschäftigung. Um acht Uhr geht meine Mum aus dem Haus, dann kann ich auch aufstehen und dann geht das schon mit der Müdigkeit. Aber bis dann, also noch dreieinhalb Stunden, muss ich das irgendwie hinkriegen.
*gähn*
Ich mag nicht zum Zahnarzt gehen. Ich mag diese umgebauten Folterstühle nicht.
Gott, dieser Blogeintrag ist wirklich sinnlos und durcheinandergewürfelt und verwirrt. xD So viele verschiedene Themen gibt es nicht einmal bei Galileo, auf Pro 7. xD Nicht einmal auf Kommasetzung achte ich richtig. Oo
Okay, gut ... diese Erklärung eben war noch sinnloser.

Muss kurz den kleinen Gänsehaut-Text hier hinschreiben, ich hab mich in diese Sätze verliebt:
"Ihr mögt keinen Wein und große Festlichkeiten mit vielen Menschen. Weder Jackson noch Dean könnt Ihr ausstehen. Ihr habt eine Abneigung gegen Kirchen, und Ihr lest nicht viel. Weil Ihr die Nähe zu anderen nicht sonderlich mögt, seid Ihr auch ein wenig einsam. Ihr mögt den Regen nicht. Und noch weniger mögt Ihr es, für Marius Medici zu arbeiten. Ihr wart schon in so vielen Ländern und kennt wundervolle Märchen und Geschichten. Und Ihr könnt Klavier spielen wie es selbst die Besten noch nie zu Ohren bekommen haben ... aber Ihr redet nie über Dinge, die Euch gefallen, die Ihr mögt ... das, Nightingale, ist traurig ... es kommt mir so vor, als gäbe es in Eurem Leben keine Freude ..."

Haw. <3 Wie er als Reaktion darauf erst weiter aus dem Fenster starrt, die Arme um sich schlingen will und sich dann diese Blöße nicht gibt und sie einfach verschränkt. Und seine Erwiderung nach dem kurzen Hin und Her, die Aneinanderreihung von vielen "kleinen" Dingen, die er mag und dann:
"Ich mag traumlosen Schlaf. Ich mag viele Dinge."

Das mit dem traumlosen Schlaf und dann ganz rasch noch hintendran dieses "Ich mag viele Dinge" gesagt ... wundervoll.
*hüpf* Ich weiß, was ich gerade sehr doll mag, und zwar meine tollen Musen.

Hui, so viel schon geschrieben, obwohl ich gar nichts zu sagen habe.
Diese Folge von "Niedrig und Kuhnt" ist sowas von dämlich. Die Typen von der Polizei oder Kripo oder was auch immer das ist spielen Fußball und werden dann unterbrochen, weil eine Tote gefunden wird, und der Berni von der Kripo regt sich sehr darüber auf, weil er deswegen den Elfmeter, der ihm zustand, nicht mehr schießen konnte.
Der Mörder war übrigens der Freund der Toten. Of course.

Es ist so schön, sich in andere Dinge stürzen zu können. (:
Ich muss die ganze Zeit an die Geschichte denken, an "The Very Secret Diary" ... Tom ... Tom ... immer wieder Tom; er kann sich so charmant geben; ich wäre ihm auch verfallen. Aber auch, als er Ginny dann schon im Griff hatte - wenn er in Höchstform war, einfach Gänsehaut pur. Kriege ich immer noch, beim Gedanken daran. Ginny: Du bist KRANK. -... Und Tom darauf nur: Und du bist so gut wie tot.
Gott, diese Geschichte ist wundervoll. Ich muss gerade einfach darüber schreiben.
Bei Kiss Of The Darkness hatte ich ja wenigstens jemanden, den ich damit zulabern konnte. Auch wenn die, die zugelabert wurden, kein Wort verstanden haben. xD Aber ich kann schlecht irgendwen um diese Zeit anrufen, um über eine Fanfiction zu reden.^^
Und Sister Of The Moon, so viele tolle Szenen noch.
Und und ... andere Realitätsflucht eben auch. ^_^
Das ist toll. Liest das noch jemand bis hierher mit? Ich glaube, da drücke ich nachher auf "BLOGGEN!" und lese mir das selber nie mehr durch. xD

Mhmmm. Ich weiß nichts mehr zu schreiben, aber das ist schlecht, weil ich doch erst in 3 Stunden und 20 Minuten aufstehen kann. *lach*
Wieso geht es mir so gut? Ich glaube, es geht mir gar nicht gut, ich bin einfach nur müde. xD Und überdreht.
Vielleicht tue ich dann später nach dem Zahnarzt bisschen schlafen.
Oder während die an meinen Zähnen rummacht.

Ich hab mir Anklebe-Sterne gekauft. Solche, die im Dunkeln leuchten. Die ich das letzte Mal vor mehr als 10 Jahren hatte. Ich dachte, ich kann die in Deutschland irgendwo hinkleben, wo sie dann immer leuchten und ich sie immer anschauen kann.
Ich fange an, über das Weggehen nachzudenken.
Wisst ihr, ich glaube, ich werde nicht wirklich Heimweh haben.
Ich glaube, meine Eltern und mein Bruder werden mir nicht so sehr fehlen.
Aber ich weiß, dass das Bettsofa mir fehlen wird. Und das Bling Bling am Bettsofa. ):
Ich habe das inzwischen wirklich oft darauf geschaut, es ist schön.
"Wenn du noch mehr davon fallen lässt, müssen wir eine neue Hose kaufen."
Okay, aber das gehört auch zu dem, worüber ich gerade nicht nachdenke, glaube ich.

Hmmm, was habe ich später so vor? Zahnarzt, dann nach Hause, essen, Treppenhaus wischen, vielleicht etwas schlafen und vor allem etwas schreiben ... ich will mal wieder vorankommen. Das wars eigentlich.

Haha, ich hör die ganze Zeit Enter Shikari. xD
Ey, man kann über den sagen, was man will (hab ich schon erwähnt, dass ich ihn mag? ;P), aber er hat einen extrem guten Musikgeschmack. (:
Haha xD Grade läuft, eben von Enter Shikari, "No Sleep Tonight" an. Öhm ja. xD

Ich hab Hunger. Oo
Es ist 4.45 Uhr.

Okay. ... Ich glaube, ich höre dann doch mal langsam auf, mit dem Schreiben. Ich schreibe nur Müll hierhin.
Ich meine, ich glaube, wenn ich mir das nachher durchlese, muss ich grinsen, von dem her passt es gut in diesen Blog. xD
Aber es ist absolut sinnlos.
Vielleicht gehe ich mal ganz leise schauen, ob ich was zu essen finde. (:

Ich brauche aber noch einen Titel für den Eintrag. No Sleep Tonight, passt doch. ^^ Okay, dann nehme ich das.

Okay, dann hoffe ich, ihr schlaft alle schön um diese Zeit!
Schönen Freitag!
buying a stairway to heaven am 6.8.10 04:51


SCHÖN IST... [DONNERSTAG, 5. AUGUST 2010]

... Schokoladenmilch trinken.
... Realitätsflucht.
... eine Mail kriegen, weil man sich Sorgen um mich macht.
... einen neuen Rekord bei Tetris schaffen!
... mich über "Pater Gab-by" amüsieren. (der Kerl ist sowas von durch xD)
... gaaaanz langsam mit dem Schreiben weiterkommen - aber immerhin jeden Tag ein paar Sätze! (:
... heute Abend ganz schön kindisch "Die drei ???" im TV gucken.
... morgen nicht kochen müssen (okay, und dafür zum Zahnarzt).
... an einige Dinge einfach nicht denken und stattdessen...
... nach draußen sehen und den sanften Regen ganz toll finden.
... Fotos von London angucken und wieder hinwollen.
... mich vor ein paar Tagen richtig doll in die Band "Enter Shikari" verliebt haben (wer mich indirekt darauf gebracht hat, darf ich jetzt aber wieder nicht sagen xDD)
... an einem neuen Header für den PW-Blog arbeiten, weil der aktuelle etwas zu groß ist und nicht ganz angezeigt wird.
... von meinem Vater einen "My Chemical Romance"-Ansteck-Pin für meine Tasche geschenkt kriegen, obwohl er die Band nicht einmal kennt ("Das Bildchen sah so aus, als könne dir die Musik gefallen", haha wie süß!)
... innerhalb von wenigen Minuten ganz viele Dinge für diese Liste finden.
buying a stairway to heaven am 5.8.10 16:06


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de